KTM: Erfolgskurs im 1. Quartal 2014 fortgesetzt

Absatzsteigerung auf 32.994 Fahrzeuge (+26,8% zum Vorjahr) und Umsatzsteigerung auf 196,9 Mio. EUR (+20,4% zum Vorjahr)

Vorstand der KTM AG

  • Absatz: 32.994 Fahrzeuge / +26,8%
  • Umsatz: 196,9 Mio. EUR / +20,4%
  • EBIT: 14,6 Mio. EUR / +254,4%
  • Produktionsstart in China

Im ersten Quartal 2014 setzte KTM weltweit 32.994 Fahrzeuge ab, davon wurden über 2.748 Stück der 200 Duke und der Duke 390 von unserem Partner Bajaj in Indien verkauft.
Damit konnte der Absatz um 26,8% gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Im ersten Quartal erzielte KTM somit einen Umsatz von 196,9 Mio. EUR gegenüber 163,5 Mio. EUR dem Vorjahr.

EBIT-Steigerung auf 14,6 Mio. (+254,4% zum Vorjahr)
Durch diesen deutlichen Anstieg bei Absatz und Umsatz konnte KTM das EBIT auf 14,6 Mio. EUR gegenüber 4,1 Mio. EUR im Vorjahr steigern. KTM erzielte damit im 1. Quartal 2014 eine EBIT-Marge von 7,4%.

Produktionsstart in China
Am 27. März 2014 erfolgte der Produktionsstart in China. Der chinesische Partner CF-Moto assembliert in seinem Werk in Hangzhou die Duke 200 und 390 für den chinesischen Markt. „KTM liefert dafür die Teilesätze und Motoren“, erläutert Produktionsvorstand Harald Plöckinger.

Ausblick
Durch die Einführung neuer Modelle verfolgt KTM konsequent die Umsetzung der globalen Produktstrategie und die Expansion in die asiatischen und südamerikanischen Märkte.
KTM erwartet für das Geschäftsjahr 2014 eine weitere Steigerung sowohl bei Umsatz als auch Absatz.

Ready To Race