Pierer GmbH übernimmt mittelbare Kontrolle über CROSS Industries AG und KTM AG

Syndikatsvertrag zwischen Knünz GmbH und Pierer GmbH löst Pflichtangebot der CROSS KraftFahrZeug Holding GmbH an Aktionäre der KTM AG aus

Der Vorstand der im Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse notierten KTM AG wurde von der CROSS KraftFahrZeug Holding GmbH informiert, dass Knünz GmbH und Pierer GmbH am 13. Juni 2012 einen Syndikatsvertrag betreffend die Ausübung der Stimmrechte in der Pierer Invest Beteiligungs GmbH abgeschlossen haben. Die Unterfertigung des Syndikatsvertrags führt somit von einer gemeinsamen Kontrolle der Pierer GmbH und der Knünz GmbH über Pierer Invest Beteiligungs GmbH zu einer beherrschenden Kontrolle der Pierer GmbH über Pierer Invest Beteiligungs GmbH und in weiterer Folge zu einer beherrschenden Kontrolle der Pierer GmbH über CROSS Industries AG, CROSS KraftFahrZeug Holding GmbH und KTM AG.

Dies führt zu einem Kontrollwechsel an der KTM AG.

Die CROSS KraftFahrZeug Holding GmbH hat dem Vorstand der KTM AG gemäß § 5 (3) ÜbG mitgeteilt, dass durch Unterfertigung des Syndikatsvertrags Tatsachen eingetreten sind, die die CROSS KraftFahrZeug Holding GmbH zur Stellung eines Pflichtangebotes an die Aktionäre der KTM AG im Sinne des Übernahmegesetzes verpflichtet. Laut Mitteilung der CROSS KraftFahrZeug Holding GmbH wird der Preis des Pflichtangebotes voraussichtlich EUR 44,00 pro Aktie betragen.

Durch das Pflichtangebot besteht ein hohes Risiko der Beendigung des Handels der KTM-Aktien im Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse durch Wegfall der gebotenen Mindeststreuung. Sollte die Mindeststreuung nicht nachhaltig sichergestellt werden können, wird der Vorstand der KTM AG die Zurückziehung der KTM-Aktien aus dem Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse nach Maßgabe des § 83 Abs 4 BörseG anzeigen. Bei einer Zurückziehung der KTM-Aktien aus dem Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse wird der Vorstand einen Handel der KTM-Aktien im Dritten Markt (MTF) der Wiener Börse veranlassen. KTM AG weist ausdrücklich darauf hin, dass das Übernahmegesetz nach der Zurückziehung der KTM-Aktien aus dem Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse nicht mehr anzuwenden ist.

Ready To Race